Kastrationsprojekt Tierheim Sarospatak

Vom 7. bis 10. Juni 2019 konnten wir unser Kastrationsprojekt in die Tat umsetzen: Viel zu viele Hunde im Tierheim und mind. 120 noch nicht kastriert. Viele davon laufen im Rudel, da es gar nicht genug Zwinger gibt. Der Tierarzt vor Ort hat nicht die Zeit und auch nicht das Personal, um hier laufend und so schnell zu kastrieren. Das wurde leider, nachdem über den Winter gar nicht kastriert wurde, jetzt schon zur Katastrophe, trennen nicht mehr möglich. Daher sind wir sehr froh darüber, dass wieder einmal Tierärzte aus Österreich geholfen haben, trotz 500km Anfahrt.

Ein riesen DANKESCHÖN, tausend DANK an Vet.Dr.Christa Truls und ihr großartiges Team. Tierärzte: Christa Truls, Karin Valeskini, Nicole Hohensinn Helfer: Lisa Schneider, Julia Tengg, Christina, Niki und Lilli, Toni, Martina und Uschi.

Ihr ward megaspitze, großartig was ihr geleistet habt in so kurzer Zeit. Es wurden quasi in zwei Tagen 60 Hunde/ Rüden und Hündinnen ca gleiche Anzahl, gleichzeitig auf drei Tischen kastriert! Die Hälfte und das ist eine große Hilfe.


Vielen vielen Dank an Uschi Schornstein, Martina Linker und Toni, sie haben zusammen mit Christina die Hunde zur OP vorbereitet, gewogen, Narkose, Rasur, Venenzugang und zu den OP Tischen gebracht. Tausend Dank an Dorli Mramor, Doris Sirowi, Roman, Manuel, Thomas, Christinne und Stefan. Sie haben einen Tag vorher schon geputzt, gewaschen, desinfiziert, ein Tag nachher alles wieder weggeräumt. Während der Kastration die Zwinger für die frisch Operierten hergerichtet, die wartenden oder nachher die narkotisierten Hunde betreut usw., eine riesen Hilfe. Dorli, Doris, Roman und Manuel sind jetzt gerade erst heim gekommen, hatten auch noch einen Megastau. Gabor und Sandor haben die Hunde nach Anleitung geholt und wieder zurück gebracht, waren auch ständig am Laufen und sogar Kati war da, obwohl sie gar nicht dürfte.

Danke an Raimund Geringer, der uns die OP Tische und Beistelltische gebaut hat, ohne die wäre es auch nicht möglich gewesen. Vielen Dank auch an Martina und Toni für die Futterspenden! Das allergrößte Dankeschön an alle Kastrationspaten, ohne Euch wäre es nicht umsetzbar gewesen. Dankeschön auch an unsere liebe Nicole Walzl, für deinen Einsatz dafür. Nachdem ich mit Vorbereitungen und Liste und ewig im Stress bin, hat Nicole sich wie immer darum gekümmert, dass wir liebe Paten finden. Einen Hügel kann man alleine besteigen, einen 4000der nur mit einem guten Team. DANKE AN EUCH ALLE!!

Was wir jetzt akut noch brauchen, sind Kastrationspaten für die restlichen 60 Hunde und was laufend dazu kommt. Bitte werde Kastrationspate, es ist das Allerwichtigste im Tierschutz, es rettet unzählige Leben.Nur sehr wenige Babys überleben, dieses Leid muss verhindert werden! Bitte erzählt es auch Bekannten und Verwandten, helft uns zu helfen.