Tierheim Sarospatak

Vor 8 Jahren hat Gabor sein gutes Leben aufgegeben. Ganz für die armen Tiere in seiner Region und weit darüber hinaus. Seitdem kämpft er um jedes Leben, kämpft für den Tierschutz und setzt ein Zeichen. Viele sollten genau seinem Beispiel folgen, denn er lebt den Tierschutz ehrlich und mit Herz. Mit der richtigen Hilfe und Unterstützung, ist sein Weg ein gangbarer Weg geworden.

Kati an seiner Seite, beide bereit ständig zu lernen und an persönliche Grenzen zu gehen beweisen, dass Veränderung möglich ist. Es ist ein langer Weg, ein beschwerlicher Weg, aber kein unmöglicher Weg. Unermüdlich, Tag und Nacht ist er da und bereit zu helfen. Mindestens 300 Hunde brauchen laufend Schutz und freien Platz, um aus der Tötung gerettet zu werden. Von der Straße, aus schlechter Haltung oder von der Kette, fast verhungert, krank, verlassen oder misshandelt kommen sie an, Gabor ist ihre einzige Rettung. Jeder ist herzlich willkommen, das Tierheim zu besuchen und diese tollen Hunde kennenzulernen. Der weite Weg lohnt sich! Anfahrtsbeschreibung

Vor 8 Jahren hat Gabor sein gutes Leben aufgegeben. Ganz für die armen Tiere in seiner Region und weit darüber hinaus. Seitdem kämpft er um jedes Leben, kämpft für den Tierschutz und setzt ein Zeichen. Viele sollten genau seinem Beispiel folgen, denn er lebt den Tierschutz ehrlich und mit Herz. Mit der richtigen Hilfe und Unterstützung, ist sein Weg ein gangbarer Weg geworden.

Kati an seiner Seite, beide bereit ständig zu lernen und an persönliche Grenzen zu gehen beweisen, dass Veränderung möglich ist. Es ist ein langer Weg, ein beschwerlicher Weg, aber kein unmöglicher Weg. Unermüdlich, Tag und Nacht ist er da und bereit zu helfen. Mindestens 300 Hunde brauchen laufend Schutz und freien Platz, um aus der Tötung gerettet zu werden. Von der Straße, aus schlechter Haltung oder von der Kette, fast verhungert, krank, verlassen oder misshandelt kommen sie an, Gabor ist ihre einzige Rettung. Jeder ist herzlich willkommen, das Tierheim zu besuchen und diese tollen Hunde kennenzulernen. Der weite Weg lohnt sich! Anfahrtsbeschreibung